Wagyu Rib Fingers

Finger dicke Fleisch Streifen!
Der optimale Starter, wenn alle hungrig um den Grill stehen!

2,61 €*

Inhalt: 58
Rasse
Gewicht
Ist Ihr gewünschtes Produkt nicht auf Lager? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie direkt, wenn neue Produkte im Shop vorhanden sind!
Produktinformationen "Wagyu Rib Fingers"
Wagyu Rib Fingers oder Wagyu New York Stripes werden aus dem Fleisch zwischen den Rippen geschnitten. Die Stücke sind extrem marmoriert und dadurch sehr saftig. Am besten eignen sich die Wagyu Rib Fingers als Appetizer. Am besten du schneidest die einzelnen Streifen noch einmal dünner auf, steckst sie auf einen Grillspieß und brätst sie ganz kross an.

Zubereitungstipps:

Rost

Mit einem Rost meinen wir einen ganz gewöhnlichen Grillrost, wie er auf Gas-, Kohle- oder Keramikgrills zu finden ist. In der Regel lassen sich darauf alle Kurzbratstücke zubereiten. Am besten teilst du deinen Rost in einen direkten und indirekten Hitzebereich auf. Dann kannst du deine Wagyu Kurzbratstücke erst scharf anbraten und dann im inidrekten Bereich deines Rostes nachziehen lassen, bis die gewünschte Kerntermperatur erreicht ist.

Grillplatte

Unter einer Grillplatte verstehen wir alle geschlossenen Platten (es kann kein Fett auf die Hitzequelle darunter tropfen) aus Stahl, Edelstahl oder Guss. Dabei spielt es keine Rolle, ob du eine Feuerplatte, einen Plancha Einsatz für deinen Gasgrill hast oder ein Teppanyaki. Bei einigen Wagyu Cuts ist die Grillplatte einfach besser geeigent als der Grillrost. Wenn der Teppanyaki Cut dünn aufgeschnitten wird, fällt er leicht durch den Rost. Das passiert dir bei der Grillplatte nicht. Unsere Wagyu Burger Patties sind zum Beispiel sehr saftig, was auf einem Grillrost dazu führt, dass Fett auf die Hitzquelle tropft und Flammenbildung ensteht. Beim Grillen ist das ja ganz normal, allerdings besteht die Gefahr, dass euch die Patties zu schnell verbrennen. Auf einer Grillplatte habt ihr das Braten der Patties besser unter Kontrolle.

Pfanne

Bei der Pfanne gehen wir von einer handelsüblichen Bratpfanne aus, die für das scharfe Anbraten von Fleisch geeignet ist. Für die meisten Cuts kannst du die Pfanne als Alternative zu einem Grillrost oder einer Grillpfanne nutzen. In der Pfanne ist es meistens aber nicht so einfach das Fleisch nach dem Anbraten bei niedriger Temperatur nachziehne zu lassen, weil es keine unterschiedlichen Tempereaturbereiche gibt. Dazu legst du dein Wagyu Fleischstück am besten in dein Backrohr und kontrollierst die Kerntemperatur mit einem Fleischthermometer.

Die Rib Fingers stammen aus dem unten eingezeichneten Bereich des Wagyu-Rindes.

Querippen 1 - Tafelspitz / Picanha 2 - Steakhüfte / Sirloin 3 - Rücken die Erste 4 - Rücken die Zweite 5 - Hochrippe 6 - Hohe Rippe 7 - Fehlrippe 8 - Nacken / Hals 9 - Rinderkopf 10 - Oberschale / Unterschale 11 - Kugel / Nuss / Bürgermeistersteak 12 - Filet 13 - Nierenzapfen 14 - Querrippe 15 - Schulter 16 - Bug 17 - Waden / Beine 17 - Waden / Beine 18 - Bauchlappen 19 - Rinderbrust
Klicken Sie auf andere Körperregionen für unsere Produkte mit den jeweiligen Zuschnitten.
Eine Übersicht der Zuschnitte / Cuts unserer Wagyu-Rinder finden Sie hier:
Equipment: Grill, Grillplatte, Pfanne
Kategorie: Geheimtipp, Single
Rasse: 100% Wagyu
Wagyu Frankenhöhe GbR
Unsere Leidenschaft gehört den Wagyu-Rindern, die wir seit vielen Jahren züchten. Wir verkaufen die Embryonen unserer eigenen Rinder, Zucht- und Masttiere und bieten in regelmäßigen Abständen unser hochwertiges Fleisch aus eigener Schlachtung zum Verkauf an.
Weitere Informationen

Wagyu Rib Fingers im Picanha Style

Equipment:

Gas- oder Kohlegrill, Grillspieße

Zutaten
Wagyu Rib Fingers
Grobes Meersalz
Vorbereitung

Als erstes befreist du die Wagyu Rib Fingers von den etwas dickeren Sehnen und schneidest sie in dünne Streifen. Anschließend würzt du das Fleisch mit Meersalz und lässt es für ca. 15 – 20 Minuten bei Zimmertemperatur liegen. Jetzt kannst du die dünnen Wagyu Rib Fingers aufspießen.

Zubereitung

Im Anschluss kannst du die Fleischspieße bei direkter Hitze (optimal sind 200°C) unter ständigem Drehen grillen. Sobald die Oberfläche gleichmäßig und kräftig Farbe bekommen hat, können die ersten rosa Schichten vom Spieß geschnitten werden. Anschließend wird der Fleischspieß wieder über die direkte Hitze gebracht, damit das verbleibende (im Kern noch leicht rohe) Fleisch weiter garen kann. Den Vorgang wiederholen, bis das Fleisch aufgebraucht ist.

Die kleinen Fleischscheiben werden erst jetzt in verschiedene Würzmischungen und Saucen getaucht oder pur gegessen. Aufgrund dieser Grillmethode hat jede Fleischscheibe eine tolle leckere Kruste.

Tipp: Bei den Würzmischungen und Soßen kannst du dich austoben. Du kannst einfach BBQ-Soßen oder auch die Chimichurri aus unserem Skirt Rezept nehmen. Wir essen die Rib Fingers auch gerne nur mit Meersalz und Pfeffer.
  • Jahrelange Erfahrung in der Wagyu-Zucht
  • Rückverfolgbarkeit bis auf den Teller
  • Artgerechte Haltung für bestes Fleisch
  • Fränkische Qualität, die überzeugt